Ausstellungen

Momentan in unserem Clubheim zu sehen: Margot Saydam
Über Margot Saydam
Ab dem 19. März 2016 präsentiert Margot Saydam ihre Bilder in den Räumen der DFV.
Die Künstlerin wurde in Singen geboren und lebt seit 1997 in Konstanz. Seit 1977 malt und zeichnet sie. Sie ist Mitglied im Kunstverein Konstanz, im IBC Bodensee, im Freundeskreis Konstanzer Kunstschaffender und im Künstlerzirkel "Die Eule". Ihre Werke wurden bereits u.a. in der Sparkasse Frankfurt, im Bürgersaal Konstanz, im Museum Cesare Pavese in St. Stefano Belbo (Italien), in der Galerie Seeburg in Kreuzlingen und bei den Kunstnächten in Konstanz und Radolfzell ausgestellt.
Sonja Schmidt
Blütenträume
Mit großer Freude an der Botanik und mit Hingabe zur Ölmalerei entstanden die Bilder zur Botanik-ART. Ein kleiner Vorgeschmack auf Blumenfreuden sollen diese Bilder der Blütenträume sein.
Patrick Rocard
Kunst & Technik
Im Kooperation mit Herrn Johannes Hartmann können wir eine interessante Vernissage ankündigen, die in den Räumen der Firma MESA Systemtechnik GmbH in der August-Borsig-Str. 20, hier in Konstanz stattfinden wird.
Die Vernissage fand am Sonntag den 21.06.2015 von 14-17.00 Uhr statt.
Gerard Davenel
Strukturbilder im Tiffanystil
Erneut dürfen wir bei uns einige Werke des bretonischen Künstlers Gerard Davenel präsentieren. Die Motive reichen von afrikanischen Frauen, über Strandschönheiten bis hin zu Bildern toskanischer Landschaften. Wie auch schon bei den letzten Werken handelt es sich um kupfergelötete farbenfrohe Strukturbilder im Tiffanystil. Die kupfergelöteten farbenfrohen Bildwerke des Franzosen Gerard DAVENEL zeigten Motive seiner weiten Reisen. Die Bilder 4 – 9 zeigen Werke einer früheren Ausstellung bei uns im Clubheim.
Herbert R. Arbogast
Über Hundert Brücken ans Ende der Welt
Aus dem Zyklus zum Thema Über Hundert Brücken ans Ende der Welt wurde eine Auswahl von Bildern im Clubheim der DFV gezeigt mit Brücken in Frankreich zwischen Genève und den Pyrenäen. Die meisten davon waren an der historischen Pilgerroute, der via podensis, entstanden. Herbert R. Arbogast beginnt den Jakobsweg nach Santigao de Compostela 63-jährig allein und zu Fuß mit Rucksack und Zeichenblock.
2500 Kilometer geht er in 10 Etappen in den Jahren 1998 – 2003 von Überlingen am Bodensee, zunächst auf dem "Schwabenweg" durch die Schweiz bis Genf und dann durch Frankreich. In Nordspanien schließlich auf dem "Camino frances" nach Santiago de Compostela und weiter zum Kap Finisterra. Durch Furten, auf "Tarr-steps" und auf Brücken z.T. aus zwei Jahrtausenden quert er mehr als hundert Bäche, breite Flüsse, Täler und Schluchten. Lavierte Federzeichnungen interessanter Brücken in ihrem Ambiente, plein air zügig hingeworfen, dokumentieren seinen langen Weg. Kleine, einfache Granitbrücken gleichermaßen wie gewaltige Wehrbrücken faszinieren als ästhetische Zeugnisse europäischer Baukultur – sind Symbole für das Bestreben des Menschen, Getrenntes zusammenzuführen und Gegensätze zu "überbrücken".

Zur Person

Herbert R. Arbogast, der "Brückenzeichner" wurde 1935 in Freiburg/Breisgau geboren. Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Architekt widmete er sich auch auf seinen Auslandsreisen der Freihandzeichnung – mit Tusche direkt aufs Papier; ohne Bleistift und Radiergummi – und dem Aquarell. Auf Studienreisen in die Toskana hat er ein umfangreiches Werk an Städte- und Landschaftsbildern geschaffen. Aus seinen Brückenbildern entsteht derzeit ein interessanter Bildband. Herbert R. Arbogast gilt als ausgezeichneter Portraitist. Seit 2000 Hinwendung zum Farbholzschnitt. Einzel- und Gruppenausstellungen im süddeutschen Raum.
Werke in diversen Sammlungen.
Lebt in D-88662 Überlingen | Seehaldenstraße 30 | Fon/Fax +49 (0) 7551 / 2611 | Email: arbo.ueberlingen(at)web.de
Christa B. Schweizer
Künstlerische Fotografie
Dornbirn 2005 Im Clubheim der DFV finden regelmäßig Ausstellungen verschiedender Künstler und Stilrichtungen statt. 2005 stellte die Künstlerin Christa B. Schweizer im André-Noel-Saal aus. Nähere Informationen zur Künstlerin finden Sie hier!
Francoise Matyas
VITA
Ausstellung vom 08.09.-16.09.2007 im DFV-Clubheim
Geboren am 12. Juli 1945 in Paris, nach Besuch des Lyzeums Moliere 4 Jahre Schule für technisches Design mit Schwerpunkt Keramik.
Im Alter von 18, 2 Jahre Entwurf in der Modebranche. Nach meiner Heirat, aus der 2 Kinder hervorgingen, habe ich ständig gemalt und entworfen. Schwerpunkt Möbel, Keramik etc. Erst mit 40 Jahren habe ich wieder künstlerisch gearbeitet; u.a. 17 Jahre in der Schmuckindustrie mit Kreationen für Schmuck der normalen und gehobenen Klasse. Die Arbeiten wurden in der ganzen Welt vertrieben. Seit meinem 58sten Lebensjahr arbeite ich frei mit Schwerpunkt für die Presse der Gastronomie und Touristik sowie die großen Weinregionen von Frankreich. Dazu gehören Illustrationen und Texte über Wein und Anbaugebiete sowie Ausstellungen von Gemälden und auch Gebrauchsgegenständen.
Jürgen Wolf

La beauté féminine
Vom 07.09.2013 bis 31.01.2014 stellte Jürgen Wolf Bilder seiner Akt-Art-Photoreihe "La beauté féminine" bei uns im Clubheim aus. Weitere Informationen über den Künstler finden Sie auf seiner Homepage: http://www.wolf-art-photo.de/

Konny Lidl

Zauber der Natur: Impressionen in Öl
Nähere Infos zur Künsterlin gibt es unter www.konny-lidl.com

Back to Top